Der Gardasee

IDer Gardasee  hat 155 km Ufer und ist der größte See Italiens.
Der See ist teilweise von über 2000 Meter hohen Bergen umgeben, von denen aus man die Gletscher Norditaliens, die Bergseen, die Dolomiten, die Moränenhügel, die Poebene und bei sehr klarem Wetter die Lagune von Venedig sehen kann.

Die Burgen mit ihren mächtigen Mauern charakterisieren die historischen Ortszentren von Malcesine, Torri del Benaco, Bardolino, Lazise, Sirmione, Desenzano, Padenghe und von Moniga del Garda. Die eindrücklichen Burgen von Manerba und Garda bieten einzigartige Aussichtspunkte.

Die alten Ruinen der Orangerien überragen den Golf von Limone und die Küsten von  Gargnano.

Das mit mächtigen Stadtmauern umgebene Peschiera del Garda wird das Venedig des Gardasees genannt, da lange Kanäle durch den Ort fließen.

Hier gibt es auch einige der größten Vergnügungsparks Italiens und Europas, unter anderem Gardaland, Movieland, Caneva, Acqua Paradise. Sie bieten eine Gelegenheit, um während Ihres Urlaubs einen Tag lang mal etwas anderes zu erleben und viel Spaß zu haben.

Zum Seitenanfang

Diese Seite benutzt Cookies, auch Dritten, um für Sie zu verbessern und zu Dienstleistungen im Einklang mit Ihren Wünschen zu schaffen. Durch Schließen dieses Banner, Scroll-Seite oder durch Anklicken eines ihrer Elemente Einwilligung in die Verwendung von Cookies. Wenn Sie mehr erfahren oder sich aus alle wollen oder ein paar Kekse gehen sezione.clicca Taste READ MORE.